Wofür du eine Zielgruppe brauchst

Wofür du eine Zielgruppe brauchst

Wofür brauche ich eine Zielgruppe und warum ist die so wichtig?

Man ließt das immer wieder.

Du musst deine Zielgruppe genau kennen.

Doch was ist eine Zielgruppe. Warum ist die so wichtig?

Nehmen wir als Beispiel mal die Autobranche.

Die Autos die du auf unseren Straßen siehst fahren da nicht rum weil Autodesigner die so toll fanden, sondern weil es eine Zielgruppe dafür gibt.

Hat ein Designer ein revolutionäres Design gezeichnet, wird zuerst mal recherchiert ob es eine Zielgruppe dafür gibt.

Egal wie geil das Auto auch aussieht, keine Zielgruppe, keine Serienproduktion.

Autos sehen so aus wie sie aussehen weil es die Zielgruppe verlangt.

Nur mit der richtigen Zielgruppe wirst du auch die richtige Nische finden.

Für wen ist denn das alles was du da machst?

Wenn es niemand haben will, wirst du auch keinen Erfolg haben, egal wie gut du bist.  

Ohne richtige Zielgruppe weißt du nicht was du bieten musst.


Was ist eine Zielgruppe?

Eine Zielgruppe ist eine Gruppe von, vorzugsweise Menschen, die alle das gleiche Interesse an einem bestimmten Produkt haben.

Produkt und Zielgruppe sollte im Idealfall perfekt zueinander passen.

Um das ganze mal zu vereinfachen hier ein paar Beispiele für Zielgruppen:

  • Spielzeug für Kinder
  • Fußball für Männer
  • Schuhe für Frauen
  • Diäten für Dicke

Du wirst jetzt denken, ja ist doch logisch.

Genau, also so schwer ist es nicht.

Du musst einfach nur wissen welche Menschen du erreichen willst.


Wofür brauche ich eine Zielgruppe?

Deine Zielgruppe ist nicht nur für dein Produkt und dein Angebot.

Du brauchst sie auch für das Design deiner Website, deine Umgangssprache, deine Texte, die Werbung und nicht zuletzt dem Preis.


Stell dir vor du erstellst einen Ratgeber mit dem Titel „Raus aus den Schulden“.

In diesem Ratgeber erklärst du wie man in 100 Tagen schuldenfrei wird.

Diesen Ratgeber verkaufst du für 1000,- Euro.

Du merkst bestimmt schon, dass hier etwas nicht stimmt.

Deine Zielgruppe hat Schulden und keine 1000,- Euro auf der hohen Kannte.

Wenn du weist das deine Zielgruppe pleite ist, kannst du vielleicht 10,- Euro verlangen.

Also überlege dir vorher für wen du dir die Arbeit machst.


Wie finde ich meine Zielgruppe?

Hier kommt der eigentliche Trick für deine perfekte Zielgruppe.

Du brauchst nämlich keine ganze Gruppe.

Was du brauchst ist deine Zielperson.

Und deine perfekte Zielperson ist dein perfekter Kunde.

Du brauchst nicht alle Kunden, du brauchst nur einen Kunden.

Du kannst kein Angebot für alle haben.

Sprichst du alle an, sprichst du keinen an.

Du brauchst einen perfekten Kunden, und genau diesen einen Kunden musst du finden.


Warum du nur einen Kunden brauchst

Schreibst du für alle Zielgruppen die in Frage kommen, weißt du nicht worauf du dich konzentrieren sollst.

Alles wird ein riesiges Durcheinander.

Es ist ein Irrglaube mit vielen Themen auch viele Leser anzusprechen um eine breite Masse abzudecken.

Umso kleiner und spezieller du dich aufstellst, umso größer wirst du werden.

So war Facebook ursprünglich nur für den kleinen aber feinen Kreis der Harvard Studenten gedacht.

Heute weißt du selber wie groß Facebook geworden ist.

Und bist du da schon einem Harvard Studenten bei Facebook begegnet?

Ich nicht.

Wie du deine Zielgruppe definierst und deinen perfekten Kunden findest, erfährst du im nächsten Artikel.


1 Gedanke zu “Wofür du eine Zielgruppe brauchst”

Schreibe einen Kommentar