Erste Einstellungen nach WordPress Installation

Erste Einstellungen nach WordPress Installation

Je nachdem was du für ein Theme ausgesucht hast, musst du auf deinem neuen Blog noch etwas aufräumen.

Einige Dinge sind bei kostenlosen WordPress Themes vorinstalliert und müssen eventuell noch geändert werden.

Hier habe ich im Schnelldurchmarsch die wichtigsten Änderungen die du auch vornehmen kannst. 

WordPress erste Einstellungen

Auf deinem neuen Blog findest du einen „Hallo Welt“ Artikel, eine „Beispiel-Seite“ und einen „Kommentar“.

Das kann erstmal weg, oder zumindest geändert werden. 

In deinem Dashboard findest du einen ersten Artikel der „Hallo Welt“ lautet.

Diesen Artikel ändere ich immer nur kurz um.

Hier schreibe ich in zwei, drei Sätzen was auf diesem neuen Blog in Zukunft passieren wird. https://www.blog-job.de/hallo-welt/

In deinem Dashboard findest du auf der Startseite den Link „1 Kommentar“. 

Wenn du darauf klickst gelangst du in die Kommentar Übersicht.

Wenn du mit der Maus darüber fährst erscheint der „Löschen“ Link.

Lösche diesen Kommentar. Den braucht kein Mensch. 

Kommen wir zu dem Widgets.

In meinem Theme gibt es einen breiten Widget Bereich im Footer. (Unterer Rand deines Themes)

Solange ich diesen Bereich nicht benötige, muss der erstmal weg. 

Es gibt hier im Footer, 3 Widget Bereiche.

Um die unsichtbar zu machen gehe ich in mein Dashboard und öffne die Footer Widget Bereiche 1-3 nacheinander.

Links findest du verfügbare Widgets.

Ich habe ein „Bild“ Widget in den Bereich gezogen, nicht weiter bearbeitet und auf „Fertig“ geklickt.

Da das Widget nicht weiter bearbeitet wurde, wird es auch nicht mehr angezeigt.

Auf einem unbearbeiteten WordPress Blog befindet sich auch eine „Beispiel-Seite“.

Gehe im Dashboard auf >Seiten >Alle Seiten.

Fährst du mit der Maus darüber erscheint der „Löschen“ Link. Also weg mit der Seite.

Jetzt geht es an die allgemeinen Einstellungen.

Gehe auf >Einstellungen >Diskussion und setze die Häkchen wie in der Abbildung.

Gehe zu >Einstellungen >Permalinks und wähle „Beitragsname“. Speichern nicht vergessen.

In der Seitenleiste befinden sich noch vorinstallierte Widges wie „Suchen“, „Neueste Beiträge“, „Archiv“, „Kategorien“, „Neueste Kommentare“ und „Meta“.

Wenn auf deinem Blog noch nichts los ist, wirst du auch noch keine Kommentare bekommen.

Somit sieht das „Neueste Kommentare“ Widget noch recht verloren aus.

Das „Meta“ Widget nehme ich immer raus.

Für eingefleischte Blogger vielleicht notwendig, ich finde es für mich überflüssig.

Um das „Meta“ Widget heraus zu nehmen gehst du wieder in dein Dashboard auf >Design >Widgets.

Hier findest du je nach gewählten Theme deine „Seitenleiste rechts“.

Jetzt kannst du per „Drag & Drop“ das Widget verschieben.

Ziehe mit der Maus und gedrückter linker Taste das „Meta“ Widget in den Inaktiven Bereich.

Damit sind deine ersten wichtigen Einstellungen erledigt.

Dein Blog ist jetzt clean und alle unwichtigen Dinge verschwunden.

Als nächstes kümmerst du dich um die wichtigen Sachen.


Schreibe einen Kommentar